Ein Tag bei uns im Kindergarten:

Tagesablauf

 

 

7:00 Uhr          Die ersten Kinder werden von zwei Erzieherinnen in einer Gruppe betreut.

 

7:30 Uhr          Beginn des Freispiels in allen drei Gruppen

 

9:00 Uhr          Morgenkreis mit Liedern, Spielen, Bilderbuchbetrachtungen, Geschichten und Erzählrunden

 

9:30 Uhr          Frühstück

 

10:00 Uhr       Freispiel / Angebote in den Gruppen oder gruppenübergreifend / Nutzung verschiedener Spielbereiche außerhalb der Gruppenräume

 

11:45 Uhr        Mittagskreis

 

12:00 Uhr        Beginn der ersten Abholzeit

 

12:15 Uhr        Mittagessen in allen drei Gruppen                                 

12:45 Uhr       Schlaf-/Ruhemöglichkeit der „Schlafkinder“, ruhiges Freispiel

 

14:00 Uhr        Beginn der zweiten Abholzeit

 

14:15 Uhr        Beginn der Nachmittagsgruppe (gruppenübergreifend)

 

16:00 Uhr        Ende des Kiga-Tages

 

 

 

Das Freispiel:

Das Spiel des Kindes wird bestimmt durch eigene Bedürfnisse, durch Freude am eigenen Tun und durch eigene Motivation. Im Freispiel hat es die Möglichkeit, Erlebtes zu verarbeiten und vielfältige Lernerfahrungen zu sammeln. Das Freispiel hat bei uns einen hohen Stellenwert, Zeit und Raum im täglichen Ablauf.

Unsere Kinder können zu bestimmten Zeiten der Freispielphase auch andere Gruppen besuchen. Ebenso ist es ihnen möglich, weitere Bereiche der Einrichtung, wie Bällebecken, Turnhalle, Kuschelraum, Flur oder das Außengelände, zu nutzen.

Diese Freiräume sind nur durch verbindliche Regeln und Strukturen möglich.

Zur ganzheitlichen Förderung der kindlichen Entwicklung trägt die Bewegung entscheidend bei. Pro Gruppe gibt es einen festen Turntag und es ist uns wichtig das Außengelände nach Möglichkeit täglich zu nutzen.

Um dem Bedürfnis der Kinder nach Bewegung Rechnung zu tragen, haben wir den Innen- und Außenbereich bewegungsansprechend gestaltet.

 

Das Angebot:

Unsere Angebote in den Gruppen orientieren sich an den Lebenssituationen der Kinder, an ihren Interessen, aktuellen Themen, kirchlichen Festen und dem Jahresrhythmus. Gezielte Beobachtungen ermöglichen uns die aktuellen Themen der Kinder zu erkennen und aufzugreifen. Die Mitarbeiterinnen der Gruppe planen auf dieser Grundlage die Angebote für die Gruppe und reflektieren kontinuierlich ihre Arbeit.

Die Angebote finden meist in Kleingruppen statt, die sich je nach Thema und Ziel aus Kinder gleichen Alters oder einer informellen Interessensgruppe zusammensetzen.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die ganzheitliche Sprachförderung